Diskussion, Dialog, Gespräch…

Diskussionen

Vom Wesen der Diskussion

Betrachten Sie es überhaupt als ein Anzeichen, daß man irgendeine Sache eigentlich nicht weiß, wenn man über diese Sache zu diskutieren anfängt. Wo Wissen ist wird das Wissen erzählt, und da ist eigentlich keine besondere Lust am Diskutieren vorhanden. Wo Lust am Diskutieren ist, da ist in der Regel kein Wissen von der Wahrheit. Die Diskussion beginnt erst mit dem Nichtwissen, und es ist stets und überall ein Zeichen des Verfalls in bezug auf den Ernst einer Sache, wenn Diskussionen beginnen. Auflösung der betreffenden Strömung kündigt sich immer mit Diskussionen an. Das ist sehr wichtig, daß man das auf geisteswissenschaftlichem Felde immer wieder und wieder begreifen lernt, daß der Wille zum Diskutieren eigentlich als ein Zeichen der Unwissenheit aufgefaßt werden darf; dagegen sollte dasjenige, was dem Diskutieren gegenübersteht, der Wille zum Lernen, der Wille, nach und nach einzusehen, um was es sich handelt, gepflegt werden.

Rudolf Steiner
Geisteswissenschaftliche Menschenkunde
GA 107, Seite 235

Die Unterscheidung zwischen fruchtbaren, zielführenden Dialogen und sinnloser Diskussion ist bisweilen das Schwierigste an einem Vorhaben…

Der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann,
das ist die Stille.

Antoine de Saint-Exupéry (Ein Lächeln ist das Wesentliche, Seite 26)

Johann Wolfgang von Goethe »Das Märchen«  Teil III

„Was ist herrlicher als Gold?“ fragte der König. „Das Licht,“ antwortete die Schlange. „Was ist erquicklicher als Licht?“ fragte jener. „Das Gespräch,“ antwortete diese.

Ja, erquicklich ist das Gespräch bisweilen, doch wenn es nicht zielführend ist, versiegt auch bald seine Erquicklichkeit…

 
Powered by WordPress ⁞  Theme  bOne